Veröffentlicht in Kochen und Backen

Erdbeeren mit Sahne

Meine Mutter hatte letzte Woche Geburtstag und da musste natürlich noch ein Kuchen her. Gleichzeitig musste ich aber eine Hausarbeit zu Ende schreiben, hatte also nicht wirklich viel Zeit. Und Erdbeertorte hatten wir dieses Jahr auch noch nicht… Hier also die fixe Schummeltorte, für gestresste Leute. 😉

Hätte gerne noch eine rote Schleife drum gebunden, aber hatte leider kein Band da.
Hätte gerne noch eine rote Schleife drum gebunden, aber hatte leider kein Band da.

Man nehme:

  • Eine Packung Löffelbiskuit
  • Eine Schale Erdbeeren
  • Zwei Becher Sahne
  • Zucker
  • Zitronensaft
  • Einen Tortenring

Als erstes muss man einen Tortenring in der gewünschten Größe auf einem Teller ausrichten. Ich wollte keine allzu große Torte haben, da meine Eltern die Woche alleine sind, und sonst wird alles irgendwann schlecht. Dann habe ich die Löffelbiskuit möglichst einheitlich in der richtigen Größe zugeschnitten und am Rand ausgerichtet. Mit den Überbleibseln habe ich den Boden ausgelegt. Ruhig rumkrümmeln und alles möglichst passend zusammenstecken. Den Boden habe ich mit einer Mischung aus Zitronensaft, Wasser und Zucker beträufelt. Da kann man natürlich kreative sein, ich nehme zum Beispiel auch gerne Orangen- oder Himbeerlikör dafür.

Dann gab es jede Menge Sahne zum aufschlagen. Ich habe erst einen Becher mit Zucker und Vanille aufgeschlagen, damit die erste Hälfte meiner Löffelbiskuit Form gefüllt, eine Schicht Erdbeeren geschnitten und verteilt, und dann den zweiten Becher aufgeschlagen und auf die Erdbeeren verteilt.

Obendrauf kamen dann noch die etwas hübscheren Erdbeeren als Dekoration, und fertig!

Ich muss hier betonen, das ist eine sehr leckere, aber auch höchst instabile Torte. Sie hält super im Ganzen, lässt sich aber nicht aufschneiden, ohne das alles zusammenfällt. Dazu müsste man Gelatine oder ein Ersatzprodukt verwenden.

Natürlich muss nicht unbedingt alles aus Sahne sein. In Richtung Erdbeertiramisu, könnte man auch Mascarpone verwenden. Eine Creme aus Vanillepudding ist ebenfalls klassisch, mit Frischkäsecreme wird alles etwas frischer, und mein persönlicher Geheimtipp: Geschmolzene weiße Schokolade unter einen Anteil der aufgeschlagenen Sahne rühren.

Soll die Torte etwas länger halten, muss oben noch ein Tortenguß drauf. Meine war allerdings für den sofortigen Verzehr. 😉 Gab gutes Feedback.

Advertisements
Veröffentlicht in Bastelkram, Kochen und Backen

Fröööhliche Weihnacht überall

Es gibt ein paar Dinge, ohne die ist eine Vorweihnachts- und Weihnachtszeit einfach nicht komplett für mich. Rolf Zuckowskis Dezemberträume gehören dazu, ebenso wie Basteln und vor allem Backen.

An der Bastelfront gab es vor allem wieder Fotogeschenke für Familie und Freunde. Außerdem ein Puzzlebrett. Ich kann dann auch auf den Anblick und Geruch von Kleber für die nächsten Wochen dankend verzichten. War am Ende noch ganz schön viel zu tun. Aber die Freude über die Geschenke war es wert.

Es war soviel Papier übrig von der Teeparty Dekoration.
Es war soviel Papier übrig von der Teeparty Dekoration.

Vor einer Woche, oder so, hatte ich allerdings auch mal wieder einen raren Moment der einfach Muße, wobei diese Weihnachtskarten entstanden sind.

Schokoladencreme! Allein der Anblick macht mich glücklich.
Schokoladencreme! Allein der Anblick macht mich glücklich.

Kekse gabs dieses Jahr nicht. Ich back sie zwar gerne, aber essen tu ich sie sehr selten, weswegen es sich bei dem erhöhten Stresslevel diesen Winter einfach nicht gelohnt hat. Dafür hab ich beim verzieren bei anderen mitgeholfen.

Dieses Jahr ist der Biskuit irgendwie besonders gelungen.
Dieses Jahr ist der Biskuit irgendwie besonders gelungen.

Aaaaaber: Eine Weihnachtstorte wurde heute noch fertiggemacht. Und was für eine! Bereits seit letztem Jahr ein absolutes Lieblingsrezept.

Das Meisterwerk. :D
Das Meisterwerk. 😀

Es handelt sich hierbei um eine Gewürzorangen-Schokoladentorte. Schokoladenbiskuitböden, Schokoladencreme und Orangen (Schokolade und Orangen gehört ja für mich zu den besten Geschmackskombinationen, die es gibt). Das besondere an dieser Torte ist allerdings, dass die Orangen über ein bis zwei Tage in einem wundervollen Gewürzsud mariniert werden, der auch über die Böden geträufelt wird.

Eine Küche kann nicht mehr nach Weihnachten riechen, als in dem Moment, wenn man den Sud mit den Orangen öffnet. Und es gibt kaum etwas, was so sehr nach Weihnachten für mich schmeckt, wie diese Torte, mit ihren wundervollen Gewürzen.

Wer Neugierig geworden ist, findet das Rezept von Herrn Lafer hier: Schoko-Torte mit Gewürzorangen Wir haben es mal in den Schokoladenseiten, diesem Weihnachtswerbeheft von Lindt, aufgetan.

 

Dann wünsche ich euch an dieser Stelle noch einen schönen, geruhsamen Heiligaben, ein paar schöne Weihnachtsfeiertage und falls ich nicht mehr schreiben sollte dieses Jahr, einen guten Rutsch ins Neue! Hoffe ihr habt schöne Vorsätze. 😉

Veröffentlicht in Kochen und Backen

Ein Still-(Wusel?)leben aus der Küche

Ich habe eine große Geburtstagstorte gebacken. 😉 Alles andere ist gerade zu unfertig, also gibts heute mal ein Foto davon.

Ich übe noch in Sachen Sahneverzierungen. Im Fernsehen sieht das immer so einfach aus...
Ich übe noch in Sachen Sahneverzierungen. Im Fernsehen sieht das immer so einfach aus…

Ist eine Zitronen, Buttercreme Torte nach einem Chefkochrezept. Sehr, sehr viel Aufwand, aber auch sehr lecker und passt gut zur Wärme draußen. Also, genießt das gute Wetter anstatt drüber zu stöhnen. 😉 Ich wünsch euch eine schöne Woche.