Veröffentlicht in Bastelkram

The Sea is the limit

Vor mehr als einem halben Jahr hat mir eine meiner besten Freundinnen eine ihrer Handtaschen überlassen. So einen geräumigen Beutel von armeegrüner Farbe in den gefühlt alles passt.

Das obligatorische Vorher-Bild

Und sie hat so wundervoll viel Freifläche. Also sie hatte so viel Freifläche…^^‘ Ich habe mich dem nämlich mal angenommen.

Ich hab versucht irgendwie mit der Farbe der Tasche zu arbeiten. Ist halt relativ dunkel geworden.

Na, was haltet ihr von meinem kleinen U-Boot? Das ist ja immer sehr anstrengend mit den Farben zu schreiben. Aber ich mag das halt… Und an hab ich einfach wieder die innere Ruhe zum Stoff bemalen.

Und es leuchtet ein bisschen im Dunkeln.
Veröffentlicht in Bastelkram

Kleines Spaß Nsc Team T-Shirt

Ich saß vor einigen Wochen mit zwei Freunden zusammen, welche beide auch mit auf die nächste Dämonen Con kommen, in deren Küche, und wir haben Constantine, die neue Serie geguckt. Und plötzlich in der zweiten Episode haut er diesen Satz raus, in seinem wundervollen übertrieben englischen Akzent und schon war dieses T-Shirt geboren.

Flügel und Schwanz kommen von Deviantart.
Flügel und Schwanz kommen von Deviantart.

Ich hab Schriftzug und die Grafik nur noch ein bisschen zusammengebaut, ein Schablone daraus gemacht und mich wieder mit den Martha Farben auf einem fertige T-Shirt ausgetobt.

Veröffentlicht in Bastelkram

Ein bisschen Fandom

Da ich im Moment nicht so engagiert bin und gerade viel für die Uni ansteht heute mal ein etwas älteres Teil, welches im meiner Nicht-Blog-Phase entstand.

Firefly
Mit den Farben werde ich bestimmt noch öfter spielen.

Ich hatte ja schon diese Martha Stewart Farben erwähnt mit den angeblichen Allround Eigenschaften. Als ich die ersten zwei vor über nem halben Jahr gekauft habe entstand dieses Kleidungstück. Altes T-Shirt, Stencil aus dem Internet ausgedruckt, ein Cutter und ein Pinsel und fertig. Bin recht zufrieden mit dem Ergebniss.

Was kann man schon sagen? Serenity fliegt weiter.

„You can’t take the sky from me…“