Veröffentlicht in Nähen

Und nochmal zurück zur Orientcon

Ich hatte ja versprochen noch ein bisschen mehr zu erzählen… Mal sehen ob ich das ein bisschen um die zugehörigen Projekte drum herum bauen kann. 

Der Stoff der Hose ist durchsichtig, kann man also nur mit Rock tragen.

Die Hauptneuwerke waren vor allem ein neues Oberteil und eine neue Hose. Besonders das Oberteil war mir sehr wichtig, da das Tanzteilchen mir allmählich zu knapp wird und bei längerem tragen Rückenschmerzen verursacht.

Mal abgesehen davon laufen die IT- Geschäfte wahnsinnig gut. Unsere Händlerinnen sind mittlerweile ziemlich gut betucht und mussten aufgrund der Untotenangriffe ein weiteres Jahr keine Steuern zahlen. Je hochwertiger die Kleidung aussieht, desto besser.

Der Schnitt ist ein Miederoberteil aus der Burda.

Was bis zur Con nicht geklappt hat, aber noch fest eingeplant ist, sind Stickereien. Schön bunt soll das ganze noch werden. Ein bisschen habe ich auch vor Ort schon angefangen, in ruhigeren Zeiten, während ich den Gerüchten und Verhandlungsgesprächen an unserem Zelt gelauscht habe.

Der Stern ist ausgeschnitten und mit einem durchsichtigen, lila Stoff unterlegt.

Da wir dieses Jahr das erste Mal von einem anderen Handelshaus nach einer Rechnung gefragt wurden, haben wir überlegt den Stern zu unserem Symbol zu machen.

Es waren insgesamt wahnsinnig viele und vielfältige Händler dieses Jahr da, was unser Spiel natürlich sehr bereichert hat. Die alle nochmal an ihren Zelten zu besuchen, damit hätten wir auch locker einen weiteren Spieltag füllen können. Nur unsere Mitstammspielerschaft, die hat irgendwie ein bisschen gefehlt… Ali, der Gewürzhändler, die Medica… Das war schade.

Muss noch anständig gesäumt werden.

Ebenfalls mit auf Con war ein Rock, der auch schon mit auf dem CoM war. Der Saum will da leider gar nicht so wie ich… Erst war er furchtbar schief und fusselig, dann habe ich es vor dieser Con mit Bügelvlies versucht. Hat die Wäsche allerdings nicht überlebt, also muss er doch nochmal unter die Maschine.

Der Stoff ist eine Zwei-Ton Kunstseide.

Mit den Einsätzen, ist der Rock mehr Tanzklamotte, als alltägliche Gewandung, aber er hat seinen Nutzen als Basisteil. 

Zum Tanzen war es auch leider zu kalt abends. Wir hatten zwar Glück im Unglück, das Wetter war deutlich schlechter angesagt, aber ganz so kuschelig wie einige Vorjahre dann doch nicht.

Grundsätzlich war es jedoch, wie jedes Jahr eine wunderschöne Con. Wir hatten Magie, Drama, Bedrohungen, wenn ich so darüber nachdenke besonders viel Drama dieses Jahr. Aber wir steuern ja auch auf das Finale zu, was uns jetzt schon traurig stimmt. Ich hatte bisher auf keiner anderen Con eine derart schöne, detailreiche Welt um mich und ob man nach Al Bahra nochmal vergleichbares erleben darf, bleibt abzuwarten.

Und der Dschinn! Endlich haben wir den Dschinn mal zu Gesicht bekommen! Was ein Erlebniss!

Advertisements
Veröffentlicht in Nähen

Sternenweste, jetzt mit Stickereien

Das gute Stück ist dann vor der Con doch noch einmal unter die Nadel gekommen. Dafür betrachtet ich es jetzt auch als fertig.

Schön steif und faltenfrei ist sie geworden.

An der Vorderseite hat das gute Stück vor allem Ziernähte spendiert bekommen.

Ist auch ein schönes neues Teil zum tanzen.

Am Rücken habe ich mich jedoch noch um ein paar magische Symbole bemüht. Die weißen Stellen sind wieder mit der Leuchtfarbe behandelt.

Veröffentlicht in Bastelkram, Nähen

Sternenweste

Dieses Wochenende ist viel fertig geworden. Der neue Larpcharakter hat jetzt zumindest eine funktionierende Grundgewandung. Und ich hab viele Fotos gemacht.

Die Verschlüsse am Rock muss ich nochmal richten.

Schicht eins war ja der grüne Umhang. Hier ist Schicht zwei. Ein simpler blauer Rock und eine kleine blaue Weste, die natürlich wieder einmal das aufwendigste Teil an der Gewandung war.

Ein ganz bisschen zu weit ist sie. Aber dann kann man gut andere Schichten da drunter tragen.

Sie hat vorne zwei Stäbe spendiert bekommen, die vom letzten Korsett Projekt übrig waren, um die Schnürung zu führen. Und das gute Stück ist ganz anständig unterfüttert und mit Vlieseline verstärkt.

Inspiriert von einigen Teilen die bei Pinterest rumfliegen.

Hinten habe ich einen Stern in die Weste eingesetzt. Das besondere an dem Stern ist, dass er im Dunkeln leuchtet. Ich habe das Baumwollband mit entsprechender Textilfarbe behandelt. Leider ist es zu schwach für ein Foto.

Nicht ganz gleichmäßig, aber auf Entfernung sieht das ja niemand.

Zu dem Lederhalsschmuck habe ich noch ein passendes Paar Ohrringe gebastelt. Dann habe ich gleich alles zusammen und es ist eine gute Möglichkeit auch noch kleinste Reste zu verwerten.

Die Accessoires sind eine Mischung aus Larphändlerkäufen, Flohmarktfunden und die Flügelchen habe ich selbst gemacht vor einer halben Ewigkeit.

Heute dann nochmal ein Bonusbild: So könnte der Charakter dann ungefähr aussehen auf Con.

Allerdings habe ich trotz allem noch eine To Do Liste, was ich noch ändern möchte oder was noch fehlt:

  • Ein anderer Gürtel
  • Helle Tunika oder Untergewand mit langen Ärmeln für kältere Tage
  • Kopfbedeckung/Haarnetz
  • Dolchscheiden
  • Evt. Beschwörerhandschuhe von Pinterest nachbauen
  • Stickereien

Wenn das alles abgearbeitet ist, dann wird die Orientklamotte überarbeitet. So viele Pläne…