Veröffentlicht in Bastelkram, Nähen

Dämonin, Zwischenstand vom letzten Con

So, sorry Leute… Ich hab schon wieder Werke angesammelt. Also gibts mal wieder einen ganzen Rutsch von unterschiedlichem Kram. Zuallererst kommt jetzt ein Zwischenstand meiner Dämonin, wie weit sie bis zum letzten Con fertig geworden ist.

Ich hab keinen Perückenkopf, Stellt euch einfach was anderes vor, als das karierte Kissen
Ich hab keinen Perückenkopf, Stellt euch einfach was anderes vor, als das karierte Kissen

Die Hörner sind fertig und an der Perücke befestigt, allerdings alles noch etwas rudimentär. Vor dem nächsten Einsatz muss sie auch erstmal wieder neu frisiert werden.

Es soll auch noch einiges mehr an Schmuck ran.
Es soll auch noch einiges mehr an Schmuck ran.

Übrigens steht sie auch bärtigen Männern, wie wir festgestellt haben. 😉

Die Bänder an den Ärmeln sind noch nicht so ideal.
Die Bänder an den Ärmeln sind noch nicht so ideal.

Das ist aus dem Bellatrix Mantel geworden. Leider kein so hübsches Foto, aber ich will den Kram endlich online und von meiner Agenda haben. 😛

Die kleinen bronze Totenköpfe gehen zum nächsten Con wieder ab. Hab neue Pläne damit.
Die kleinen bronzenen Totenköpfe gehen zum nächsten Con wieder ab. Hab neue Pläne damit.

Der liebe Rock hat noch seine Con Schlammschicht, da ich ihn mir erstmal per Hand vornehmen muss. Er hat eine Schleppe und besteht aus einem leicht glänzenden, leicht durchsichtigen Material (ähnlich wie der Stoff von Unterkleidern) und weht und bewegt sich wirklich wunderbar, was mir am wichtigsten war. Er ist übrigens an beiden Vordernähten offen, zeigt also viel Bein.

Zum Sommer ist auch noch eine Kette in Planung.
Zum Sommer ist auch noch eine Kette in Planung.

Und dann noch ein paar der Accessoires. Die Ohrringe sind selbst gemacht, Ohren gekauft und mit Acryl angepasst, Zähne nur gekauft. Es gibt noch einen Ring, den hab ich hier vergessen.

So, ersten Eintrag fertig. Dann machen wir mal weiter.

Advertisements
Veröffentlicht in Bastelkram

Hoffentlich nun Wasserfest

Die Hörner sind gemalt und lackiert. Sie haben eine Kupferfarbene Basis und ansonsten viel schwarz, rot, dunkelrot und orange.

Man merkt den dunklen Untergund schon ein bisschen.
Man merkt den dunklen Untergund schon ein bisschen.

Die grobporige Struktur der Isomatte ist erhalten geblieben. Find ich ok für Dämonenhörner. Hat sowas Bimsstein-Mäßiges, aber bedeutet auch, dass man für Rüstungsbau dann doch hochwertigeren Schaumstoff kaufen sollte.

Wird noch fröhlich verziert werden.
Wird noch fröhlich verziert werden.

Hab schonmal probeweise eines an die Perüke montiert, aber ist alles noch sehr vorläufig und muss noch anständig vernäht werden. Werd mich da wohl an Merils Tipps halten und ein Haarband drunternähen.

Dumdumdum, und Kontaktlinsen sind angekommen. Meine Ersten, wollte das jetzt doch nochmal ausprobieren. Nicht gerade eine typische Dämonenfarbe, aber ich fand sie so spannend.

Kontaktlinsen

Veröffentlicht in Bastelkram

Schaumstoffhörner die Zweite

Dumdumdum!
Die Hörner kommen voran. Nach viel schnitzen, schmelzen und kleben haben sie ihre finale Form erreicht.

Ich mags ungleichmäßig. :)
Ich mags ungleichmäßig. 🙂

Ich arbeite nach einer Anleitung von Ermelyn, allerdings hab ich keinen schicken Schaumstoff bestellt, sondern eine alte Isomatte vom Dachboden kurzerhand umfunktioniert. Für die Rillen habe ich einen Brandmalkolben (den Lötaufsatz) verwendet.

Mal sehen, wie das anmalen klappt, bei dem dunklen Untergrund.
Mal sehen, wie das Anmalen klappt, bei dem dunklen Untergrund.

Ich hatte ja etwas Bedenken, mit Schaumstoff zu arbeiten und vor allem keine Lust mich mit einem weiteren neuen Material zu beschäftigen, aber das Bearbeiten ging eigentlich. Nur die ein oder anderen Klebenkante bin ich nicht losgeworden. Allerdings sind die Gerüche, die dabei entstehen alles andere als angenehm. Boah eh, Pattex…

Veröffentlicht in Bastelkram, Nähen

Ganz großes Update

Einen Tag später als versprochen.^^

So Punkt 1, die Hörner, seit 2 Wochen bestimmt schon fertig.

Übrigens Fotografiert bevor meine Katze eines abkaute...
Übrigens fotografiert bevor meine Katze eines abkaute…

Ich hab sie mit 3 unterschiedlichen Acrylfarben bemalt ( 2 Brauntöne und Orange für Highlights) und mit Draht auf einen Doppelhaarreif montiert.Der Haarreif kam günstig aus der Drogerie und war mit Perlen bezogen. Die habe ich natürlich abgemacht und den Reif neu umwickelt mit brauner Wolle. Ach und lackiert sind die Hörner natürlich auch. Acrylfarbe blättert sonst viel zu schnell ab.

Ein Problem habe ich leider immernoch. Egal was ich tue, die großen Hörner sind nicht endgültig stabil, sondern wackeln immer ein bisschen. Ich habs schon mit Kleber und Reißzwecken versucht um sie zu stabilisieren, aber funktioiniert hat es nur mäßg. Irgendjemand eine schlaue Idee für mich?

Punkt 2, das Oberteil. Ich war fleißig und hab es bestickt. 🙂

Ganz viel Glitzer!
Ganz viel Glitzer!

Auch wenn es hier und da uneben ist, so bin ich doch ganz glücklich. Natürlich habe ich mir selber damit mal wieder total einen Strich durch die Rechnung gemacht einen halbwegs realistischen Rumtreiber-Wüsten-Nomadencharakter zu bauen, aber ich konnte einfach nicht wiederstehen. Schon blöd, spielen tue ich gerne typische Abenteurer und Reisende Charakter und Nähen tue ich wie für Prinzessinen. 😛 Zum Bauchtanzen ist es trotzdem gut geeignet.

Nochmal ein Detailfotoall meiner kleinen Stickfehler ;P
Nochmal ein Detailfotoall meiner kleinen Stickfehler ;P

An die Enden der Bänder hinten sind übrigens noch so kleine Quasten aus Silberkettchen. Haben den Vorteil die Bänder zu beschweren.

Gold gabs leider nicht.
Gold gabs leider nicht.

Punkt 3, der Schmuck. Ursprünglich als Kette geplant, aber dafür zu pieksig. Jetzt ist es ein Haarband. Auch eher zum Tanzen als zum Larpen.

Noch mehr Glitzer!
Noch mehr Glitzer!

So und zuletzt Punkt 4, die vorläufige letzte Schicht für die Klamotte, ein Mantel/Kleid. Orientiert habe ich mich an den Darstellungen von historischen Ghawazee Tänzerinnen aber historisch korrekt wird das Ganze dann doch nicht. Hab gerade erst angefangen, aber immerhin habe ich schon die Ärmel eingesetzt, das kann ich so gar nicht leiden. Immer dieses rumgefummel. Auf jeden Fall kann man dann auch an etwas kälteren Tagen hiermit rumlaufen.

Noch nicht sehr viel zu erkennen im Moment, fürchte ich.
Noch nicht sehr viel zu erkennen im Moment, fürchte ich.

Das erste Mal Probe tragen möchte ich das ganze Outfit auf der Nordcon in 2 Wochen und hoffentlich auch ein paar anständige Fotos davon zusammen kriegen. Einige von euch dürften dort dann ja auch unterwegs sein. Vielleicht trifft man sich ja mal. Würde mich zumindest freuen.  🙂

Veröffentlicht in Bastelkram

Der liebe Larp Haarschmuck

 

Ich hatte vor einiger Zeit einen besonders langweiligen Tag Zuhause und ein Rolle Weihnachtsdekodraht und naja…Ich habe eine Krone gebaut. Ich habe eigentlich null Ambitionen jemals einen adligen Charakter zu spielen, geschweige denn eine adlige Elfe. Im Moment bin ich nicht mal sicher ob ich je meinen normalen Elfencharakter zum Einsatz bringe. Aber naja, sie ist hübsch und irgendwie jetzt da.

Meine Freundin hat gemodelt. Sie hat das passende lange Elfenhaar.
Meine Freundin hat gemodelt. Sie hat das passende lange Elfenhaar.

Sie sieht sicherlich nicht professionell aus, aber um einiges schöner als eine Pappkrone. Eigentlich schade, dass sie wohl nicht zum Einsatz kommen wird. Sollte also jemand Interesse haben, kann sie sich ruhig melden (oder er, man weiß ja nie). Oder ich sehe mal ob ich sie Ingame verkauft kriege, dann wüsste ich wenigstens, dass jemand noch etwas davon hat.

Die Sache mit dem Drahtbiegen hat mir gefallen. Das werde ich noch öfters ausprobieren.
Die Sache mit dem Draht biegen hat mir gefallen. Das werde ich noch öfters ausprobieren.

Und das erste Con dieses Jahr steht bald an. Ich werde als NSC fahren und es geht um dämonische Angriffe. Ich werde es leider nicht mehr schaffen dafür ein passendes Kostüm zu bauen, aber ein kleines Experiment in die Richtung habe ich trotzdem gestartet.

Sie kriegen natürlich noch Farbe.
Sie kriegen natürlich noch Farbe.

Ich habe dieses Material gefunden, was mir wirklich gefällt. An der Luft trocknender extra leichter Ton. Recht stabil, gut zu modellieren, bis auf leichte Rissbildung und in der Tat schön leicht. Jetzt muss ich mal schauen, wie sie das ganze Anmalen lässt.