Veröffentlicht in Bastelkram

Aluminiumdraht ist eine feine Sache

Vor 2 Monaten auf dem JdS hat sich eine meiner Freundinnen dann doch nochmal breitschlagen lassen und ist jetzt Königin… von einem Feenhof. Damit das ganze auch ein bisschen offizieller wirkt, bekommt sie dann zum Geburtstag auch eine Tiara, für die Tage an denen die Krone zu schwer wird. 😉

Dieser Moment, wenn man gerne auch noch einen Mini-Amboss hätte zum Schmuck herstellen.

Ich habe erstmal zwei unterschiedliche Designs gebogen und nur eines zu Ende fertig verziert.

Der Stein vorne gefällt mir besonders. Als nächstes lerne ich dann Wirewrapping.

Schön wären noch mehr herbstliche Motive, aber die sind gar nicht so einfach aufzutreiben. Und Silber war obligatorisch, da der restliche Schmuck des Characters ebenfalls Silber ist.

Bis auf die Blütenkelche habe ich nur Glas- und Metalperlen verwendet. Die finde ich einfach schöner.

Den anderen Rohling bekommt sie übrigens auch, weil ihr beide so gut gefielen. Der ist etwas klassischer und herrschaftlicher.

Hinten noch offen, damit Sie den Reif auf ihre Größe anpassen kann.
Veröffentlicht in Bastelkram

Blümchen und Bäume

Zwei kleine ältere Schmuckprojekte werde ich heute nochmal dazwischen schieben. Das Erste ist zusammen mit dem Blumenreif entstanden.

Schmetterlinge lassen sich auch ganz gut mit Nagellacktechnik machen.

Das Kügelchen wartet schon länger auf den richtigen Auftritt. Jetzt mit Blume und Schmetterling gefällt es mir ganz gut und wird dann als Geschenk demnächst rausgehen.

Das andere Teil ist nichts besonders aufregendes. Ich hatte noch einen altgoldenen Anhänger mit Baum und Kätzchen, der hat endlich ein paar Glitzersteine spendiert bekommen.

Lila und dunkelblaue Kristalle, waren eigentlich mal zu anderem Zweck besorgt worden.
Veröffentlicht in Bastelkram

The Sea is the limit

Vor mehr als einem halben Jahr hat mir eine meiner besten Freundinnen eine ihrer Handtaschen überlassen. So einen geräumigen Beutel von armeegrüner Farbe in den gefühlt alles passt.

Das obligatorische Vorher-Bild

Und sie hat so wundervoll viel Freifläche. Also sie hatte so viel Freifläche…^^‘ Ich habe mich dem nämlich mal angenommen.

Ich hab versucht irgendwie mit der Farbe der Tasche zu arbeiten. Ist halt relativ dunkel geworden.

Na, was haltet ihr von meinem kleinen U-Boot? Das ist ja immer sehr anstrengend mit den Farben zu schreiben. Aber ich mag das halt… Und an hab ich einfach wieder die innere Ruhe zum Stoff bemalen.

Und es leuchtet ein bisschen im Dunkeln.
Veröffentlicht in Bastelkram

Weiteres Geschmeide

Ein Teil von der Geschenkefront kann ich hier heute mal veröffentlichen.

Ich denke die Grüntöne passen ganz gut zueinander.

Es sollte ein möglich schlichtes, elegantes Set werden. Ich denke, dass ist es geworden. Die Perlen sind zu dem schon etwas edler, als das, was ich gewöhnlich verbaue.

Veröffentlicht in Allgemein, Bastelkram, Kochen und Backen

Bin wieder da

Hey ihr Lieben. Ist ne Weile her, dass ich das letzte Mal geschrieben habe. Nennen wir die letzten Wochen einfach Sommerpause. 😉 Ich war sogar kurz mal außer Lande.

Amsterdam war so hübsch.
Amsterdam war so hübsch.

Die Hälfte der Sachen, die ich die letzten Wochen gemacht habe, habe ich natürlich vergessen zu fotografieren… Und jetzt sind sie ein Meer entfernt. Naja wie auch immer. Ein bisschen was zu zeigen habe ich trotzdem.

Luftschiffe sind irgendwie toll. Romantischer als Flugzeuge.
Luftschiffe sind irgendwie toll. Romantischer als Flugzeuge.

Einen Cabochon Anhänger, der seit der letzten Perlenbestellung hier rumliegt, habe ich mir endlich vorgenommen. Er ist ungewöhnlich groß, deswegen wollte ich etwas in angenehmen, warmen Farben haben. Jetzt brauch ich noch ein Band, oder eine Kette.

Ich liebe Himbeeren!
Ich liebe Himbeeren!

Dann gab es nochmal die Schummeltorte, diesmal mit weißer Schokoladenganache und Sahne. Hat super geschmeckt, muss ich nochmal machen, bevor die Saison vorbei ist. Meine Gäste waren auch glücklich, oder höflich.^^‘

Veröffentlicht in Bastelkram

Aethernetzkette

“Each creature had something it excelled at, he supposed. Humans could manage knots easily, and cats could do everything else.”
― Jim Butcher, The Aeronaut’s Windlass

Ich mag die Kristalltropfen. Muss beim nächsten Mal nachbestellen.
Ich mag die Kristalltropfen. Muss beim nächsten Mal Neue nachbestellen.

Morgen hat eine Freundin von mir Geburstag, die Geburtstage gar nicht mag… Da würden immer so viele Leute einem gratulieren, die einen gar nicht wirklich mögen. Also gibt es etwas selbst Gemachtes, den Aufwand gibt es nämlich nicht, für jemand den ich nicht wirklich mag. Ich hoffe, sie wird ihr gefallen.

Sie hat viel grüne Kleidung.
Sie hat viel grüne Kleidung.

Inspiriert ist das gute Stück von „The Aeronaut’s Windlass“ von Jim Butcher, welches ich gerade lese. Ein Steampunk Roman von einem meiner Lieblingsautoren. Luftschiffe und Technologie sind in seiner Welt sehr abhängig von Aetherseide, Aethernetzen und Kristallen, die als Energie und Lichtquelle fungieren. Das ist in die Kette mit eingeflossen.

Die guten alten Origamitricks.
Die guten alten Origamitricks.

Eine kleine Geschenbox gibt es noch dazu, und einen Seidenrest als anständige Verpackung. Ich mag ja Steampunkstücke, die ohne Zahnräder auskommen. Für viele Leute mag es auch gar nicht Steampunk sein, ohne kleine Messingrädchen und Schrauben. Ist vielleicht auch besser, wenn sie auch zu unauffäligeren Outfits tragbar ist.

Übrigens, meine Katze war natürlich auch wieder der Meinung helfen zu müssen. Bin schon froh, dass das letzte Bild ohne Pfote ist.

Veröffentlicht in Allgemein, Bastelkram

Nordcon Resümee

Meine Güte bin ich erschöpft. Es ist definitiv viel zu viel los im Moment. Aber die Nordcon war wie immer super. Ich mache da zwar nie etwas (obwohl eigentlich immer sehr schönes Programm angeboten wird), aber freue mich nen Keks über jede Person, die ich da treffe oder neu kennenlerne (wenn ich auch ein paar vermisst habe). Es ist immer gut einmal im Jahr diesen allgemeinen Rollenspielertreff zu haben, wo Leute aus drei Bundesländern hinkommen. Nur schade, dass das Scoprions Inn nicht da war. Kein Apfeltee für mich dieses Jahr. 😦

Einkaufen war ich außerdem, viel mehr als ich eigentlich vorhatte. Mein Hut hat eine neue Feder, und eine vorhandene einen kleinen Trip zum Frisör, spendiert bekommen.

Federchen!
Federchen!

Außerdem habe ich von der Federdame einen wunderschönen Earcuff gekauft. Ich nenne ihn Wilhelm.

Kleine Schätze zum Nutzen, Tragen und Basteln.
Kleine Schätze zum Nutzen, Tragen und Basteln.

Und ansonsten so..? Einen Holzlöffel (Larpbesteck!) und eine kleine Schatztruhe zum basteln habe ich noch gekauft, mir etwas über ein kleines süßes E-Book mit Katze erzählen lassen und vor Ort meine Bücherhandtasche fertig gebaut.

Getestet und für Funktionstüchtig befunden.
Getestet und für Funktionstüchtig befunden.

Für den Trageriemen habe ich so kleine Bilderaufhänger aus dem Baumarkt reingehämmert und mit Schmuckkleber gesichert. Dann nur noch eine hübsche Kordel durchziehen und fertig.

Hier kann man nochmal die Hänger sehen.
Hier kann man nochmal die Hänger sehen.

Gestern habe ich dann noch zur Entspannung einen Armreif zusammen gefädelt. Die Perlen sind einfach toll, da musste ich gar nicht viel mit machen.

Für den Oberarm. Ist ja sehr in Mode im Moment.
Für den Oberarm. Ist ja sehr in Mode im Moment.

So, viele, viele Bilderchen heute. Und alles mal ausnahmsweise rechtzeitig fertig zum Hochladen.

Veröffentlicht in Bastelkram

Tarntäschchen

So, jetzt hab ich auch wieder was zu zeigen. Nordcon ist in 2 Wochen, Kram muss fertig werden und so… 😉

Ein Aspekt von Steampunk, den ich bisher immer vernachlässigt habe, ist das verwenden von alten Gegenständen und Materialien um ihnen neues Leben zu geben. Eine Bekannte hat, zum Beispiel, ihr viktorianisches Ballkleid aus dem Bezug eines antiken, kaputten Sofas genäht. Das ist ziemlich beeindruckend geworden, aber naja… Ich hab nicht gerade viele antike Möbel zur Hand.^^ Und ich bin auch nicht sicher, ob ich das Herz hätte sie auseinanderzunehmen.

Überall ein bisschen abgenutzt.
Überall ein bisschen abgenutzt.

Ein paar Ideen und Projekte habe ich allerdings schon im Netz gesammelt, die so nach und nach abgearbeitet werden sollen. Und endlich habe ich mich mal an das erste gesetzt. Eine Handtasche aus einem alten Buch.

So ein klein bisschen mulmig war mir bei der ganzen Sache ja schon. Bücher sollten ja gelesen werden und sie in irgendeiner Form unleserlich zu machen, erinnert mich sofort an die brennenden Bücherhaufen in Indiana Jones. Also erstmal recherchieren, was ich hier überhaupt aus dem Bücherschrank an der Uni gezogen habe. Achtung, kleiner Absatz Kulturgeschichte:

Es handelt sich um „Der veruntreuter Himmel“ von Franz Werfel. Amazon kennt den Titel und berichtet gleich, dass Werfels Bücher unter Hitler verbrannt wurden. Aber, zum Glück, ist ihm die Flucht gelungen und er starb an einem Herzleiden in Amerika 1945. Trotzdem, das mulmige Gefühl bleibt wohl.

Die Geschichte selber scheint wenig bemerkenswert zu sein, zumindest fand ich nur eine Literaturkritik online. Allerdings gab es 1985 eine Verfilmung. Erstmals herausgegeben wurde das Buch 1939, meine Ausgabe ist allerdings von 1965, also auch keine Erstausgabe.

Ansonsten ist das Buch relativ heruntergekommen. Die ersten Seiten sind voller Schulbücherei Stempel, der Einband relativ schmutzig und mit den Überbleibsel eines Stickers dekoriert. Es würde wohl wirklich im Müll landen, hätte ich es nicht eingesteckt. Ich kann wohl damit leben Seiten herauszunehmen und zusammen zu kleben. Außerdem mag ich sowohl die Tatsache, dass es heruntergekommen ist, als auch das es wenig Aussagekräftig auf der ersten Blick scheint. Ein fetter, in Leder gebundener Jules Verne oder Edgar Allan Poe wäre irgendwie witzlos.

Ich arbeite mich so nach und nach durch die Schichten.
Ich arbeite mich so nach und nach durch die Schichten.

Fertig werden, wird das ganze wohl erst am Wochenende. Sich durch die Seiten ackern dauert doch ein bisschen länger als gedacht. 😉

 

Veröffentlicht in Bastelkram

Schmuck für die Dame

Eigentlich wollte ich meinen Blog ja auf einen wöchentlichen Rythmus bringen. Eigentlich… Dann kam die Prüfungsphase. Man stelle sich jetzt bitte einen übergroßen Cartoon Hammer vor, der mit lautem BONG Geräusch auf mich niederkrachte. Es war nicht lustig. Aber ich habe gute Hoffnungen für das neue Semester und sowieso einiges was fertig werden muss.

Hier allerdings erstmal ein kleiner Oldie. Beide Ketten gehören zu meinem Steampunk Larp Charakter und haben dahingehend ihren eigenen Hintergrund. Im Alltagsleben trage ich die im Grunde nicht.

Zubehör zu meinem Steampunk Larp Charakter
Ich kann die Dame viel zu selten spielen…

Die nächsten Teile sind vor ungefähr einem Monat entstanden. Den Schloss/Schlüssel Kettenverschluss habe ich zusammen mit den Knöpfen für die Korsage bestellt, ebenso das Grundgerüst der Hutnadel.

Zum tatsächlichen Hut feststecken ist sie ein bisschen zu klein.
Zum tatsächlichen Hut feststecken ist sie ein bisschen zu klein.

So, dann geh ich mal den Rest aufräumen und durchsortieren. 😉

Veröffentlicht in Bastelkram, Nähen

Nochmal zurück zur Gardine

Lang, lang ists schon wieder her, aber damals im Dezember… Da war ich mit einer Freundin in einem süßen Laden aufm Dorf, mit großer Perlenauswahl und gemütlicher Ecke zum selbst zusammenbasteln. Hier ist das Ergebniss:

Kamelkette
Das Kamel ist eigentlich ein Sitzkärtchenhalter.

Außerdem diese Woche, Variante zwei vom Gardinenrock:

Ich glaube ich tendiere zu Variante 1.
Ich glaube ich tendiere zu Variante 1.

Ich weiß ja nicht… Aber eigentlich hab ich auch keine Lust nochmal aufzutrennen. Also habe ich beschlossen mit den WordPress Tools rumzuspielen und meine liebe Leserschaft entscheiden zu lassen.^^

Nochmal zum Vergleich:

Tornüre1
Variante 1
Rüschrock
Variante 2

Bin gespannt. 😀