Veröffentlicht in Bastelkram

Zweige im Haar

So ein paar Sachen werden ja doch erst immer vor Ort fertig. Heute reiche ich dann nochmal ein paar Bildchen von dem Haarschmuck der Fee nach.

Der Reif besteht aus Aluminiumdraht umwickelt mit braunem Papierband.

Je kürzer meine Haare werden, desto wichtiger wird es sie im larp noch irgendwie in den Griff zu kriegen. Ein Haarreif oder Haarband ist immer eine gute Möglichkeit.

Die Rosen habe ich fertig gekauft. Bisher die einzigen Stoffblumen die mir wirklich gefallen.

Dieses kommt daher mit Blümchen, Blättchen und Zweigen. Natürlich in Herbstfarben.

Veröffentlicht in Nähen

Neuer Rock für gesellige Abende und aufregende Abenteuer

Es läuft soweit. Doch, kann man so sagen. Ich bin hoffnugsvoll alles rechtzeitig fertig zu kriegen. Eigentlich wollte ich am Wochenende das Futter für die Korsage zuschneiden, aber hab natürlich den Stoff in meiner Studienresidenz liegen gelassen. Also habe ich stattdessen den neuen Rock angefangen.

Erstmal ein weiteres Zwischenstand Bild
Erstmal ein weiteres Zwischenstand Bild

Die Idee ist, ein herausnehmbares Frontpaneel zu haben, eventuell mit Knöpfen. Die muss ich dann allerdings alle noch per Hand beziehen. So in der Art soll das fertige Produkt am Ende übrigens aussehen:

An den unteren Gürtel kommt vielleicht noch eine kleine Tasche
An den unteren Gürtel kommt vielleicht noch eine kleine Tasche

Damit wäre dann auch das Geheimniss meiner voll professionellen Entwurfzeichnungen geklärt, die vor den meisten meiner Projekte entstehen. Angelehnt ist das ganze übrigens an Reiterhose für Damen der viktorianischen Zeit.

Veröffentlicht in Nähen

Ein ganz altes Teil

Ich habe etwas gemacht, was ich sehr selten tue, nämlich mich aufgerafft ein altes Teil zu überarbeiten. Das Korsett dürfte mittlerweile 4 Jahre alt sein, in etwa. Zumindest existiert mein Steampunk Charakter schon so lange. Es ist aber bis heute eine meiner genauesten und schönsten Arbeiten, und in diesem Blog habe ich es auch noch nicht gezeigt.

Ich hab mir damals so viel Mühe gegeben, die Teile möglichst genau zusammenzusetzen. xD
Ich hab mir damals so viel Mühe gegeben, die Teile möglichst genau zusammenzusetzen. xD

Das generelle Problem daran war, dass ich mich sehr verschätzt hatte, und den Abstand hinten viel zu großzügig bemessen hatte. Es war schlicht viel zu weit offen, und die Schnürung sah grauenhaft aus, da ich auch die Ösen zu dicht gesetzt hatte.

Jetzt siehts recht ordentlich aus.
Jetzt siehts recht ordentlich aus.

Ich habe die letzten 2 Paneele also rausgetrennt, doppelt so breite neu eingesetzt, sechs neue Stäbe eingezogen und eine neue Schnürung mit Kupferösen und weniger glänzender Schnur eingesetzt. Das Schrägband ist auch einmal durchweg neu.

Es schließt jetzt komplett umd meine Taille, eng, aber nicht unbequem. Zwar kann man nun nicht mehr so viel Figur wegschnüren, aber das muss aus meiner Sicht eh nicht sein. Mir gehts eher um das generellle Aussehen, und so gefällt es mir recht gut. Sich noch einmal dran zu setzen war viel wert, und so trage ich es auch wieder gerne, anstatt es im Schrank verstauben zu lassen.

Veröffentlicht in Bastelkram

Das blöde Hut Credo

Moment mal, wo ist der Monat hin und wann hat er sich an mir vorbeigeschlichen? Ich sollte wohl nochmal was nachschieben hier, damit es nicht allzu leer wird. Also an dieser Stelle ein altes, bisher unveröffentliches Projekt, aus aktuellem Anlass. Für neue Sachen hatte ich diesen Monat keine Zeit und Muße…

Eine weit verbreitete Diskussion in Larp Kreisen ist ja die leidige Kopfbedeckungsfrage. Ich habs mir da recht einfach gemacht in den meisten Fällen. Wo es Sinn macht (z.B. in der Wüste) haben meine Charaktere was auf dem Kopf, in den meisten anderen Fällen, wo es nur Modegründe gäbe, allerdings nicht. Die einzige Ausnahme ist mein Steampunkcharakter, denn Steampunk braucht schlicht Kopfschmuck.

Die Farbe ist schon ganz schön abgeblättert.
Die Farbe ist schon ganz schön abgeblättert.

Den Hut habe ich vor mittlerweile über 4 Jahren (wo ist die Zeit hin) liebebvoll und mit viel Mühe per Hand bezogen. Der Rest ist schlicht Klebstoff. Einmal repariert ist er mittlerweile, aber ansonsten hat er die Zeit ganz gut überstanden.

Fast faltenfrei...
Fast faltenfrei…

Das Hutband ist nicht fest, kann also leicht abgenommen werden, falls ich mal ein neues Design brauche. Wünsch euch eine schöne Woche.

Veröffentlicht in Nähen

Steampunk Korsage

Im Grunde sind diese Teile hier alle schon recht alt. Den Hut habe ich vor über 3 Jahren gemacht. Es ist ein Faschingshut, welchen ich per Hand neu bezogen habe und für den ich ein schickes Hutband mit Zahnrräder und Co dekoriert habe (würde ich heute nicht mehr machen^^). Der Rock ist sogar noch älter, aber ich mag ihn immernoch und erinnere mich gut, wie die Rüsche genervt hat.

image
Leider mit dem Tablet aufgenommen, entschuldigt die Qualität…

Die Korsage ist nicht so alt, ungefähr 2 Jahre vielleicht, aber sie hat am Wochenende vor meinem Steampunk Mini Larp nochmal eine Überarbeitung bekommen. Die Lederfarben wurde getestet und nun hat sie einen November Sternenhimmel, da im November mein Geburstag ist. 😀

Im Grunde ist es ein Schummelkleidungsstück. Sie hat teilweise Strechmaterialien und gerade mal 6 Stäbe, welche auch noch Plastik sind. Das Leder vorne ist Kunstleder und war mal ein Materialteststück für eine Couch oder etwas ähnliches. 😛 Trotzdem ist sie mir im Grunde mittlerweile zu unbequem. Die Gewandung bekommt zum nächsten Larp ne weite Bluse und ne Hose. Karoline hat sich halt zur Abenteurerin weiterentwickelt und entledigt sich der Damenkleidung.